Erklärung der Geschäftsleitung

Gegenüber den Abnehmern

Erfüllung der höchsten Anforderungen bei der Herstellung von Federbügeln und Bestimmung von höchsten Produktionsstandards in der Branche. Sicherstellung der Sicherheit des Produktes durch die Berücksichtigung der Bedeutung von Sondercharakteristiken (Härte und Gewindemaß), sowie Beachtung der damit verbundenen Parameter des Herstellungsprozesses, was Pflicht des Mitarbeiters jeder Organisationsebene der Gesellschaft ist. Erfüllung der Anforderungen 100% Präzision bei der Lieferung von Produkten mit der Kennzahl 40 ppm.

Systematische Steigerung der Produktivität, konsequente Anpassung von Methoden der Planung und Führung von Prozessen an die Erwartungen der Kunden. Prüfung und Bestätigung, während der Ausführung eines Testauftrages, aller Prozessparameter, und während des Produktaudits aller Eigenschaften der Federbügel.

Verwendung von Grundsätzen der Materialplanung und der Logistik, gestützt auf ODETTE Global MMOG/LE.

Die Anforderungen der Kunden werden bekannt und durch die Arbeiterteams geprüft, durch die Erstellung von: Qualitätsplänen QAP, der Analyse PFMEA oder einer anderen erforderlichen Werkstattdokumentation, sowie von Angeboten und internen Umlaufkarten.

Verwendung des EDI- Systems laut spezifischen Anforderungen OEM betreffend die Formate und ständige Verbesserung des EDI- Systems durch die Abteilungen SPL i IT.  Unterstützung mit Computersystemen der Klasse MRP II der Planung und Realisierung des Produktionsprozesses. Die Systeme werden laut dem besten Wissen aus dem Bereich der Planung von Produktionsprozessen aktualisiert. Zyklische Risikoanalyse für Hauptbereiche unserer Tätigkeit  (Produktion, Lieferung, Versand, Informatik, Arbeits- und Umweltschutz), sowie der ständigen Minimierung des Auftretens des Risikos durch:

  • Handeln laut der Zeitachse beim Kauf des Produktionsmaterials;
  • Aufrechterhaltung von Mindest- Lagerbeständen auf dem Niveau 1. Woche der Lieferungen;
  • Monatliche Überwachung der Produktionskapazitäten und der Analyse von Engpässen;
  • Sicherstellung der Kontinuität der Elektroenergie-und Erdgas- Lieferungen durch doppelte Versorgungssysteme;
  • Minimierung der Störung von Maschinen durch die Einführung von Handlungen der Vorbeugung der Störungen, Erhaltung des erforderlichen Lagers für Ersatzteile, Vorbereitung und Realisierung von Plänen der Inspektion von Maschinen.

Gegenüber den Arbeitnehmern

Dank der Zugehörigkeit zur Global Compact und der Einbeziehung in der Kultur der Firma von zehn Hauptethikgrundsätzen betreffend die Menschensrechte, Arbeitsstandard, Umweltschutz und Entgegenwirkung der Korruption ist man überzeugt, dass die in diesen Grundsätzen eingeprägten Businesspraktika zur Schaffung des mehr stabilen, gerechten und integrierten Marktes beitragen. Obige Grundsätze sind ein Teil der Verwaltung der Firma. Jeden Mitarbeiter verpflichten, um für die Realisierung der Qualitätspolitik auf seinem Arbeitsplatz verantwortlich zu sein, andere Mitarbeiter wie einen Kunden zu betrachten, welcher auf jeder Produktionsetappe anwesend ist und welchem höchste Qualität seiner Arbeit garantiert.

Verbesserung der Arbeitsschutzbedingungen, sowie Zugang zu Informationen über den Zustand des Arbeitsschutzes, wie auch der aufgenommenen Handlungen und der erlangten Effekte in diesem Bereich, wie auch über den Einfluss der Firma auf die Umwelt.

Ständige Verbesserung von Methoden der Erkennung von Gefährdungen, der Vorbeugung von Arbeitsunfällen, den potentiellen Unfallereignissen und Berufskrankheiten, der Überwachung der Verunreinigungsemission, der Menge der erzeugten Abfälle, sowie der Führung von Vorbeugungsmaßnahmen, so dass ein hoher Grad des Umweltschutzes und des Schutzes der Mitarbeiter der Firma garantiert wird.

Erhöhung von Qualifikationen des Umweltbewusstseins der Mitarbeiter, der Förderung von Einstellungen, welche ihre Beteiligung an den Handlungen zugunsten der Qualität, des Umweltschutzes und zugunsten der Verbesserung der Arbeitsbedingungen erhöhen.

Gegenüber den Teilhabern

Realisierung der im Budget vorausgesetzten operativen und finanziellen Ziele, sowie monatliche Berichterstattung über Erlangung von Zielen laut vorhandenen Prozeduren.

Ständige Verbesserung der Verwaltungssysteme, jährliche Festlegung von Aufgaben und Zielen mit der Sicherstellung von Mitteln für ihre Realisierung.

Gegenüber den Lieferanten

Für jede Materialsorte, welche zur Herstellung verwendet wird, Unterzeichnung der Kaufspezifikation, über welche SPU und QM die Aufsicht führt.

Unterzeichnung von Verträgen mit Hauptlieferanten, in welchen die Beachtung von Mindestbeständen, Mindestbeständen der Konsignationslager, die Verwendung der erforderliche Zertifikate, sowie ihre Vorlegung bei jeder Materiallieferung berücksichtigt wird.

Verwendung des EDI- Systems laut spezifischen Anforderungen FTO, mindestens für die Lieferung von Stahl, welcher zur Herstellung von Bügeln verwendet wird.

Monatliche zyklische Kontrolle der Präzision der Lieferungen des Materials zur Produktion und Unternehmen von allen Anstrengungen, zusammenmit den Lieferanten zwecks der Erlangung der 100% Präzision der Lieferungen.

Gegenüber Dritten

Systematische Verminderung des Beeinflussung der Umwelt durch die Gesellschaft, Vorbeugung ihrer Verschmutzung und der Entstehung irgendwelches Risikos.

Dialogführung mit verschiedenen Sozialgruppen, um ihre Bedürfnisse kennenzulernen und die beantworten zu können. Transparenz der Geschäftstätigkeit durch regelmäßige Berichterstattung über ökonomische, soziale und umweltrechtliche Fragen laut den Richtlinien GRI.

Obigen Erklärungen wird die Strategie der Gesellschaft zugeordnet, die sich in vorhandenen und zukünftigen Entwicklungsprogrammen und in anderen Handlungen widerspiegelt.

© 2018 Frauenthal Automotive Toruń sp. z o.o.